Samstag, 30. Juli 2011

Urlaubsbericht Devon/Cornwall die Zweite

So, heute habe ich mich endlich an die zweite Woche unseres Urlaubs gemacht.

In der 2.Woche hatten wir ein Häuschen in Looe/Cornwall. Dies liegt in der Nähe von Plymouth an der Küste.


Auch dieses Häuschen war wirklich klasse. Wunderschön eingerichtet und eine gute Lage. Wohl etwas auserhalb gelegen, aber über den Küstenpfad waren wir in 15 Minuten im Zentrum von Looe.


Auch diese Woche hatten wir wieder so einiges unternommen.

Wir sind ein Stückchen auf dem Küstenpfad gewandert. Dieser Pfad umrundet ganz Cornwall und Devon.






Diesen Pfad würde ich gerne mal komplett laufen. Tja, irgendwann mal, eben!

Natürlich gibt es hier auch viele alte Herrenhäuser mit wunderschönen Gärten zu besichtigen, teilweise sind sie noch bewohnt und der Hausherr führt einen selbst durch sein Domizil, oder sie sind vom National Trust für Besucher geöffnet.
Hat man vor viele Sehenswürdigkeiten anzusehen, wird einem empfohlen für 1 Jahr Mitglied in einer dieser Vereine zu werden, da dann viele Eintrittsgelder entfallen.  Und die Eintrittsgelder sind nicht gering!!

Wir waren im Lanhydrock House, das ist in der Nähe von Bodmin.

Ein sehr altes Anwesen, das nur noch als Museum gilt. Es war einfach klasse, es gibt insgesamt 50 Räume anzusehen, die voll ausgestattet sind. Von der Küche über die Schlafräume und Wohnbereiche. Sehr sehenswert und man sollte sich etwas Zeit einplanen.




Ein Ausflugsziel war auch St. Ives. Ein nettes kleines Städtchen mit zwei sehr schönen Stränden, die natürlich auch zum Baden oder Wellenreiten einladen. Allerdings ist das Wasser nicht gerade warm!











Hier im Süden von England ist wirklich für jeden was dabei. Naturliebhaber können schöne Wanderungen unternehmen, Botaniker haben die schönen Gärten, für Baderatten und Wellenreiter ist das wunderschöne klare blaue Meer, wie schon erwähnt: allerdings recht kalt. Für Romantiker gibt es nette kleine Örtchen zum Erkunden.  Reiter kommen auch auf ihre Kosten, da viele Reittouren angeboten werden.
So zu sagen für jeden was dabei.
Und das Wetter ist gar nicht so schlecht, wie es immer erzählt wird.

Uns hat es sehr gut gefallen!!!

Das Linksfahren ist auch nicht schlimm, man gewöhnt sich recht schnell daran.
Wir sind mit der Fähre gefahren, denn durch den Tunnel hätte mich niemand gebracht.



Die war nur ein kleiner Einblick in unsere 2-wöchige Urlaubsreise.
Ich wünsche allen, die ihre Reise noch vor sich haben, einen schönen Urlaub und kommt gesund wieder.

Grüßle
Blondie

1 Kommentar:

  1. Das würde mich vielleicht auch irgend wann einmal reizen da Urlaub zu machen. Allerdings dann mit nem Wohnwagen oder so. An Küstenstrassen entlang und auch relativ unabhängig von welchen Touristenzwängen. Aber noch hält mich die entsprechende "Küche" der Engländer doch etwas davon ab. Und nur von ihrem Starkbier und sonstiger flüssiger Nahrung kann und will ich mich da nicht nur ernähren müssen. Wobei.... :D
    Aber es scheint euch gefallen zu haben. Ihr hattet euren Spass, die Erholung und natürlich ein paar "Kilochen" wie es aussieht auch als Erinnerung an die Zeit mit nach HAuse gebracht. :)
    Wünsche dir noch eine schöne "Nacherinnerungszeit" an deinen Urlaub an diesem Wochenende. ;-)

    rolf

    AntwortenLöschen